Die besten Horrorfilme von 1990 bis 2010

Eden Lake (2008)

Wow, Eden Lake! Eine wahre Achterbahnfahrt, zwischen Hass und Wut so ging es mir zumindest. Und für mich wirklich einer der innovativsten Horrorfilme in den Nullern. Was man hier zu sehen bekommt, ist nicht einfach zu verdauen, aber wirklich sehr am Zahn der Zeit.

SAW (2005)

Wir reden hier von Saw 1. Alles was danach kam, kann man gut und gerne vergessen, das ist Geldmacherei und hat auch nichts mit dem ersten zu tun. Saw ist wenn man will ein indirekter Nachfolger von Sieben. Nur das es eben um „ein“ krankes Spielchen geht das man bestehen muss, um zu überleben. Das verzwickte Folterspiel, ist definitiv einer dieser Filme den man nie vergisst und auch gerne noch mal gucken möchte.

High Tension (2003)

Auch wenn High Tension im Nachhinein betrachtet keinen Sinn ergibt, es gibt einige Logische-Fehler, aber diese Meinung vertrete nicht nur ich… Wenn man die Logik mal Aussen vor lässt, ist Hight Tension aber ein gruseliger Slasher Film, der mit Martyrs ein neues Genre eingeleutet hat, und Saw und Hostel nach ziehen ließ.

Scream (1997)

Scream, läutete damals auch eine neue Slasher Serie ein. Nach Filmen wie Nightmare und Elmstreet in den Achtzigern, drehte Wes Craven damals die Scream Reihe. In dem der Mörder, zahlreiche Klassiker zitiert und so die Teens die hier die Zielscheibe dienen auf die Probe stellt.

The Ring (2003)

Ja ich weiss The Ring ist ein Remake. Das Orginal habe ich natürlich gesehen. Aber das Remake hatte mich in diesen Fall besser gefallen. The Ring war immer einer dieser Filme die ich gehasst habe weil sie so verdammt krasse Shock Elemente hatten. Genau wie bei anderen Asiatischen Filmen, gibt es im amerikanischen Remake ein paar Szenen wobei einen schier das Herz in die Hose rutscht. Nun ja aus Hass wurde später Bewunderung 🙂

Haus der tausend Leichen (2003)

Rob Zombies Regie Debut, ist extrem Unmenschlich, nix für Schwache Nerven und trotzdem irgendwie sympathisch. Was man über Haus der Tausend Leichen auch noch sagen kann ist, das er es schaft von einem Anfangs Lustigen Film, in dem man sich mit den Charakteren anfreundet zu einer Höllenfahrt entwickelt. Das muss ein Film erstmal schaffen.

Martyrs (2008)

Martyrs, würde den ersten Platz auf einer Liste der heftigsten Filme aller Zeiten belegen, wenn es sie gäbe. Gegen Martyrs sieht Hostel aus wie ein Kinderfilm. Trotz all dem ist es auch einer der faszinierenden Filme die ich je gesehen habe, aber zu gleich auch nicht nochmals sehen möchte. Schräg oder?

[REC] (2007)

Rec, sehr gut erzählt, tolle Charaktere. Und ein heftiges Ende. Eigentlich reiht sich Rec in die Liste der dokumentarisch – fiktionalen Filme ein, in der schon Blair Witch Project und Konsorten zu finden war. Dennoch, Rec gilt als Meisterwerk des Zombie Films, und das nicht nur wegen der Erzählweise sonder auch weil Rec tolle Chartere und ein super Ende auf weißt.

Mulholland Drive (2001)

Eigentlich kein richtiger Horrorfilm. Aber mystisch – schräg. Eben ein echter Lynch. Mit Eraserhead auch mein Lieblings Lynch. Egal wie oft ich Mullholland Drive sehe, es gibt eine Szene die werde ich nie vergessen…

Shaun of the Dead (2004)

Shaun of the Dead, die britische Zombie Komödie, parodiert George Romeros Zombie Filme und macht damit nichts verkehrt. Im Gegenteil als Hommage an den Altmeister des Genres, schafte Edgar Wright es sogar mit seinen Film Kult Status zu erlangen.

Anwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.